Tag

krankheit

Ein Druckknopf im Kopfknochen.

von Allgemein Keine Kommentare

Sie hat sich als kleines Mädchen einen Kirschkern und Zellstoff ins rechte Ohr gestopft… Das sollte sich auf das ganze Leben von Carmen Heine auswirken.

Die heute 59-Jährige erzählt ihre Geschichte mit einem Lächeln. Sie macht nicht den Eindruck, als blickt sie auf unglückliche Jahre zurück: Sie hat drei Kinder, zwei Enkel und sogar schon zwei Urenkel. Sie mag Musik und die Natur. Sie unterhält sich gern und hat auch viel zu erzählen. Nichts weist darauf hin, dass sie Weiterlesen

Von der Idee aus dem Keller zur Realität im OP

von Allgemein 2 Kommentare

Vielleicht ist „ästhetisch“ nicht das richtige Wort. Immerhin stehe ich in einem Operationssaal. Vor mir liegt ein Mensch in Vollnarkose. In seinem Rücken klafft ein sauber zurechtgeschnittenes Loch von ca. 10 x 10 Zentimetern mit Blick auf die Wirbelsäule. Es riecht etwas verbrannt. Vom Patienten ist nicht viel zu sehen. Bis auf das Loch ist er komplett Weiterlesen

Alle sollten wissen, wie es geht!

von Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter 3 Kommentare

Es war ein gewöhnlicher Vormittag in unserem Verwaltungsgebäude. Ich war gerade auf dem Weg zu meinem Büro als ein lautes Poltern im Treppenhaus die geschäftige Stille unterbrach. Mein Puls schnellte in die Höhe. Noch bevor ich wusste, was passiert war, ahnte ich nichts Gutes. Nach einer Schrecksekunde lief ich zurück und sah einen Mitarbeiter bäuchlings auf der Treppe liegen: die Füße oben auf den mittleren Stufen, der Kopf unten am Treppenende. Er bewegte sich nicht. Ich lief hin und sah, wie sich unter seinem Kopf langsam eine Blutlache bildete. Ich war wie erstarrt.

Nach einem kurzen Moment, der mir wie eine Ewigkeit vorkam, schrie ich Weiterlesen

Gut(,) zu hören. Über Herbert Grönemeyer, Tinnitus und das Aufräumen

von Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter Keine Kommentare

Neulich im Auto. Im Radio läuft das Lied „Musik nur, wenn sie laut ist“ von Herbert Grönemeyer. Meine Kinder lauschen aufmerksam dem Text – ist bei Herbert ja schwer genug. „Mama wie meint der das, dass sie Musik nur mag, wenn sie ihr in den Magen fährt?“ kommt prompt von der Rückbank. Gute Frage. Mir geht es oft auch so, aber das hat nichts mit meinem Hörvermögen zu tun. Zum Glück. Weiterlesen

Krankheiten machen keine Feiertage

von Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter Keine Kommentare

Jeder, der es schafft, dem konsumgenährten Weihnachtsstress zu entrinnen, der mittlerweile mit gefüllten Pfefferkuchenregalen schon im Oktober (Herbst!) beginnt, der kann sich glücklich schätzen. Denn ihm gelingt es ganz bestimmt, sich eine Insel voller Ruhe und Besinnlichkeit zu schaffen – völlig losgelöst von dem, was draußen tönt, schrillt, klingt und glitzert. Weihnachten ist jedes Jahr. Und jedes Jahr sind Menschen damit beschäftigt, Straßenzüge, Fenster, Stuben, Höfe und Geschäfte zu verwandeln. Es leuchten Lichterketten und Schwibbögen und in den Geschäften dudelt extra in dieser Zeit ein „Weihnachtssender“ vor sich hin.

Weihnachten ist eine unwirkliche Situation, denn Weiterlesen