Ballett in der Großküche

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Mittwochmorgen, 6.45 Uhr. Wie vereinbart stehe ich an der Eingangstür zum Küchenbereich der Cafeteria in unserem Klinikum. Ich gehe einen Tag fremd und tausche Unternehmenskommunikation mit Küche, das bedeutet: Kochlöffel statt Tastatur. Lebensmittelverarbeitung statt Wortakrobatik! So richtig weiß ich noch nicht, was mich heute hinter diesen Türen erwartet, aber ich ziehe diesen Berufstausch für einen Tag jetzt durch! Im Vorgespräch klang es interessant. Geplant sind die Mittagsmenüs: Spätzle mit Käsesoße, Mailänder Omelett und Ratsherrenschnitzel. Weiterlesen

Das kann ganz schön eklig sein!

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Ich habe da so eine Kollegin, die ich sehr schätze und respektiere. Sie ist clever, hilfsbereit, witzig, aufgeschlossen und total nett. Es gibt nicht viele Schnittstellen zwischen unseren Arbeitsbereichen,  aber wenn wir miteinander zu tun haben, sind wir extrem konstruktiv und haben viel Spaß an den Projekten. Echte Frauenpower sozusagen!

Trotzdem fürchte ich jede erste Begegnung mit ihr. Weiterlesen

Haltestelle Demenz – Mechthild Guthke im Interview

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Von Zeit zu Zeit überlegt jeder mal, ob er die Tür wirklich abgeschlossen hat, wo das Telefon liegt oder um wie viel Uhr der Friseurtermin war. Das hat aber noch nicht viel mit Demenz zu tun. Vergesslichkeit bezieht sich auf einzelne Details, die im Moment nicht erinnert werden können. Bei einer Demenzerkrankung vergessen die Patienten ganze Vorgänge und Abläufe. Weiterlesen

“Stay’in Alive” im Kreißsaal

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Babys kommen wann sie wollen. Es ist kaum möglich, in einem Kreißsaal etwas zu planen und wenn, kann es immer sein, dass eine Geburt „dazwischen kommt“. Dann ist es wichtig, dass die Abläufe stimmen. Die werdenden Eltern, die Hebammen und die Ärzte arbeiten gemeinsam und helfen dem Baby auf die Welt. Bei etwa 70 Geburten im Monat greifen die Hebammen und Ärzte unseres Klinikums auf viel Erfahrung und eine beruhigende Routine zurück.

Doch was geschieht, wenn diese Routine durch einen Notfall unterbrochen wird? Was, wenn Situationen eintreten, die nicht alltäglich sind? Wenn zum Beispiel eine Kollegin während einer Dienstbesprechung einen Herzstillstand erleidet? Wenn die Herztöne des Babys im Mutterleib plötzlich nicht mehr zu hören sind? Wenn die Schwangere ohnmächtig wird? Weiterlesen

Organspende: Was Mediziner und Seelsorger voneinander lernen können.

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Seelsorger, Mediziner und Betroffene haben sich vor kurzem im Städtischen Klinikum Görlitz getroffen, um über das Thema Organspende zu reden. Ein solcher übergreifender Erfahrungsaustausch zu ethischen, medizinischen und spirituellen Fragen gab es in dieser Form unseres Wissens zumindest in Ostdeutschland bislang noch nicht. Das Symposium “Ich schenke Dir ein neues….” Weiterlesen

“Die Pflege älterer Menschen ist mehr als eine Berufung”

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Andrea Schramm leitet seit fünf Jahren die geriatrische Station G2 im Städtischen Klinikum Görlitz. Sie sagt: „Die Pflege hoch betagter Menschen ist mehr als eine Berufung.“ Ein Interview.

Frau Schramm, was glauben Sie braucht man am meisten, wenn man alte Menschen pflegerisch versorgt?
Verständnis. Verständnis dafür, dass alles länger braucht – das Essen, das Waschen, das Verstehen… Weiterlesen

“Die Arbeit mit den Kollegen hat mir immer Spaß gemacht” – Rente nach 35 Jahre Betriebszugehörigkeit

von | Allgemein, Geschichte, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Seit Februar 2013 arbeite ich im Städtischen Klinikum. Relativ schnell habe ich festgestellt, dass die Arbeit in der Stabsstelle Unternehmenskommunikation und Medien genau mein Ding ist. Abwechslungsreich, interessant und ich muss nicht den ganzen Arbeitstag im Büro vor dem Rechner sitzen. Vielmehr bin ich immer wieder im Haus unterwegs und begegne den unterschiedlichsten Menschen, Patienten und Mitarbeitern aus allen Berufsgruppen. Weiterlesen

Alle sollten wissen, wie es geht!

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | 3 Kommentare

Es war ein gewöhnlicher Vormittag in unserem Verwaltungsgebäude. Ich war gerade auf dem Weg zu meinem Büro als ein lautes Poltern im Treppenhaus die geschäftige Stille unterbrach. Mein Puls schnellte in die Höhe. Noch bevor ich wusste, was passiert war, ahnte ich nichts Gutes. Nach einer Schrecksekunde lief ich zurück und sah einen Mitarbeiter bäuchlings auf der Treppe liegen: die Füße oben auf den mittleren Stufen, der Kopf unten am Treppenende. Er bewegte sich nicht. Ich lief hin und sah, wie sich unter seinem Kopf langsam eine Blutlache bildete. Ich war wie erstarrt.

Nach einem kurzen Moment, der mir wie eine Ewigkeit vorkam, schrie ich Weiterlesen

Neues Jahr, neues Glück! Aber was ist Glück und was macht uns wirklich glücklich?

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Mit dem Jahreswechsel hat Glück natürlich wenig zu tun. Eher verbinden wir mit Glück einen zufälligen Umstand gekoppelt an einen positiven Ausgang. Im allgemeinen Verständnis spielt Talent oder eigenes Zutun dabei keine Rolle. Hierzulande denken daher viele bei dem Wort Glück an einen Lotteriegewinn, an Geld oder ein neues Auto. Doch machen uns diese materiellen Güter langfristig wirklich glücklich? Weiterlesen

Gut(,) zu hören. Über Herbert Grönemeyer, Tinnitus und das Aufräumen

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Neulich im Auto. Im Radio läuft das Lied „Musik nur, wenn sie laut ist“ von Herbert Grönemeyer. Meine Kinder lauschen aufmerksam dem Text – ist bei Herbert ja schwer genug. „Mama wie meint der das, dass sie Musik nur mag, wenn sie ihr in den Magen fährt?“ kommt prompt von der Rückbank. Gute Frage. Mir geht es oft auch so, aber das hat nichts mit meinem Hörvermögen zu tun. Zum Glück. Weiterlesen

Weihnachten zwischen Görlitz und Litauen

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Das Telefon im Arztzimmer klingelt. Mit einem Lächeln nimmt Egle Povilaityte den Telefonhörer ab. „Nein, meine Kollegin ist noch nicht da. Könnten Sie bitte später anrufen? Ja? Vielen Dank, ja. Auf wieder hören!“. Perfektes Deutsch. Keiner würde auf die Idee kommen, dass die 26-Jährige erst seit einem halben Jahr in Deutschland ist. Egle Povilaityte ist aus Litauen. „Das sind nur 12 Stunden Autofahrt, so schlimm ist das gar nicht.“ Heute fährt sie nach Hause. Es ist Weihnachten und ihre Familie hat sie seit zwei Monaten nicht gesehen. Weiterlesen

Immer aktuell – 100 Medizinisch-Technische Radiologieassistenten aus Ostsachsen bilden sich weiter

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Am 4.11.2017 trafen sich ca. 100 Medizinisch-Technische Radiologieassistenten (MTRA) in den Räumen des Städtischen Klinikums Görlitz zur 4. Oberlausitzer MTRA Fortbildung. Gemeinsam mit der radiologischen Abteilung im Sächsischen Krankenhaus Großschweidnitz gestalten wir – das Team des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie des Görlitzer Klinikums (kurz IdiR) – im jährlichen Wechsel diese MTRA spezifische Weiterbildung. Weiterlesen

Stillen will gelernt sein. Interview mit Dr. med. Julia Gottschalk von unserer Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Vom 2. – 8. Oktober findet die Weltstillwoche unter dem Motto „Stillen unterstützen – gemeinsam!“ statt. Wir wollen von Dr. Julia Gottschalk wissen, warum das Thema „Stillen“ auch mit solchen Aktionen in die Öffentlichkeit gebracht wird. Es ist doch das Natürlichste der Welt. Julia Gottschalk ist Kinderärztin, examinierte Stillberaterin nach IBCLC (International Board Certifed Lactation Consultant) und Mutter von vier Kindern. Weiterlesen

Die Schuhcremedose als Lebensretter – am 29. September ist Weltherztag

von | Allgemein, Geschichte, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Das Herz eines gesunden Menschen schlägt in Ruhe etwa 50 bis 80 Mal pro Minute. Jeder Herzschlag pumpt dabei ungefähr 70 Milliliter Blut in den Kreislauf. Bei dieser Frequenz werden die Organe optimal versorgt. Kommt das Herz aus dem Takt, besteht Lebensgefahr.
1979 begann im Klinikum Görlitz ein Kapitel, das sich zu einer der Erfolgsgeschichten des Krankenhauses entwickeln sollte. Einem Patienten wurde ein sog. Ein-Kammer-Herzschrittmacher eingesetzt. Seine Aufgabe: die Herzkammer zum Pumpen anregen. Weiterlesen

Schmecken Sie umami? – Geruch und Geschmack sind lebenswichtig. Auch bei der Partnerwahl.

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich das Buch „Das Parfüm“ von Patrick Süskind gelesen habe. Es geht um einen Mann, der mit einem außerordentlichen Geruchssinn ausgestattet ist, aber keinen Eigengeruch hat. Er wird Parfümeur und versucht, Gerüche einzufangen und zu konservieren. Auf der Suche nach dem einzigartigen menschlichen Duft wird er zum Mörder junger Mädchen ….Es ist eine extreme Geschichte von Besessenheit. Besessenheit ist hier ein gutes Stichwort, denn der Geruch eines Menschen und die Verbindung/Sehnsucht/Liebe zu ihm haben viel miteinander zu tun. Weiterlesen

Geschichte des vielleicht schönsten Berufes der Welt

von | Allgemein, Geschichte, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Bei einer Recherche in unseren alten Mitarbeiterzeitungen zu einem ganz anderen Thema ist uns dieser Gastbeitrag des Görlitzer Ratsarchivars Siegfried Hoche in die Hände gefallen. Er schrieb über die Geschichte der Hebammen in Görlitz. Wir freuen uns, dass wir ihn in unserem Blog veröffentlichen können. Viel Spaß bei dem spannenden Blick in die Vergangenheit. PS: Am Tag der offenen Tür – dem 23. September 2017 von 10 – 15 Uhr lädt unser Kreißsaalteam zu Führungen ein. Mehr Infos gibt es dazu auch auf unserer Homepage und auf facebook. Weiterlesen

Sr. Sonnhild unterwegs – Heute: Die Spende der Görlitzer Waggonbauer & Atemlos in der Notaufnahme

von | Allgemein, Bau, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Heute hatte ich mal wieder einen Außentermin in der Kinderklinik. Mein blendendes Aussehen und überzeugendes Auftreten wurden für eine Spendenübergabe in unserer Kinderklinik benötigt.

Zwei Mitarbeiter des Görlitzer Waggonbaus, Ronald Knoof und Angela Blocksdorf, haben heute an unsere Kinderklinik einen Spendenscheck in Höhe von 1415,-€ übergeben. Als ich Weiterlesen

ZSVA? Qualitätsüberprüfung in der Sterilgutversorgung

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Im Rahmen der Zertifizierung unseres Klinikums nach DIN 9001-2015 war Anfang Mai wieder eine Prüferin bei uns im Klinikum. Sie untersucht in den verschiedensten Bereichen, unter anderem in unserer ZSVA, die Zertifizierungsauflagen. Soviel noch vorab – das Überwachungsaudit war erfolgreich, wir haben bestanden.

Ich habe unser Qualitätsmanagement und die Expertin bei ihren Besuchen in einigen Abteilungen begleitet und die Überprüfung mit Fotos dokumentiert.
An einem Nachmittag stand der Termin in der ZSVA  an. Moment, ZSVA? Weiterlesen

Organspende – Meine Entscheidung für das Leben

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Darüber nachgedacht habe ich schon immer mal wieder. Wäre es nicht richtig und auch wichtig sich einen Organspendeausweis zuzulegen, damit im Fall der Fälle einem anderen Menschen das Leben verlängert werden kann?

Vor einem Monat hatte ich selbst einen Verkehrsunfall. Zum Glück nur Blechschaden. Ich wurde nicht verletzt. Es hätte aber auch anders kommen können. 2016 starben in Deutschland 3.208 Menschen nach Verkehrsunfällen (Quelle: www.statista.com).

Nach meinem Unfall hatte ich mich entschieden, mich Weiterlesen

Früh beim Arzt

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Nach meiner Schulterfraktur, OP und toller Betreuung durch Ärzte und Schwestern im Klinikum vor ca. einem halben Jahr hatte ich jetzt nochmals einen ambulanten Nachsorgetermin in einer Arztpraxis. Netter Kollege, ich war schon ein paar Mal dort. Der Arm geht wieder, kein Grund zur Aufregung. Rechtzeitig – also 20 Minuten vor Termin und Praxisöffnung – war ich dort, weil erfahrungsgemäß zahlreiche Patienten dann auch schon da sind und um die Pole-Position kämpfen. Weiterlesen

Nur ein schlechter Tag oder gleich ein Grund zu sterben?

von | Allgemein, Mitarbeiter | 2 Kommentare

„Depression-Let’s talk!“ – dies ist das Motto des Weltgesundheitstages der WHO am 7. April. Bei uns im Klinikum werden jährlich etwa 800 Patienten mit Depressionen behandelt. Ich sprach mit Dr. Hans-Martin Rothe, Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie & PD Dr. Thomas Reuster, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie über diese besondere Erkrankung. Auch das am 1. April in Kraft getretene Gesetz, das einen schnelleren Beratungstermin bei Psychotherapeuten gewährleisten soll, ist Thema des Interviews. Weiterlesen

Kalte Dusche

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Meine Oma duscht jeden Morgen kalt. Jeden (!) Morgen (!) kalt (!). Und genau deshalb hatte meine Oma in ihren 90 Lebensjahren auch noch nie eine Grippe. Davon ist sie fest überzeugt.

Ich vermag die positive Wirkung der eiskalten Dusche auf eine mögliche Erkältung oder Grippeerkrankung nicht einzuschätzen. Ich will das auch gar nicht testen und freue mich, dass mein Oma offenbar ein hervorragendes Immunsystem hat. Nur lasse ich mich lieber pieksen.

Sicher – für manche ist eine Grippeschutzimpfung in Punkto Wirkung Weiterlesen

Krankheiten machen keine Feiertage

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Jeder, der es schafft, dem konsumgenährten Weihnachtsstress zu entrinnen, der mittlerweile mit gefüllten Pfefferkuchenregalen schon im Oktober (Herbst!) beginnt, der kann sich glücklich schätzen. Denn ihm gelingt es ganz bestimmt, sich eine Insel voller Ruhe und Besinnlichkeit zu schaffen – völlig losgelöst von dem, was draußen tönt, schrillt, klingt und glitzert. Weihnachten ist jedes Jahr. Und jedes Jahr sind Menschen damit beschäftigt, Straßenzüge, Fenster, Stuben, Höfe und Geschäfte zu verwandeln. Es leuchten Lichterketten und Schwibbögen und in den Geschäften dudelt extra in dieser Zeit ein „Weihnachtssender“ vor sich hin.

Weihnachten ist eine unwirkliche Situation, denn Weiterlesen

Schnurrbart macht Sinn

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Movember – ist das ein Tippfehler? Wenn man sich mit dem Begriff und der dahinter stehenden Bewegung befasst, bekommt die Sache einen tieferen Sinn. Es geht um Männer, die sich im Monat November (extra) einen Schnurrbart wachsen lassen. So weit, so gut. Was ist daran nun so besonders?

Die Basics: Movember = Moustache+November;

Die Movember Foundation ist „die einzige Stiftung, die sich das ganze Jahr über weltweit für die Männergesundheit einsetzt. Wir widmen uns einigen der größten Gesundheitsprobleme von Männern: Prostata- und Hodenkrebs, einer schlechten psychischen Gesundheit sowie der Suizidprävention“, heißt es auf der Homepage movember.com. Der wachsende Schnauzer steht Weiterlesen

Eine schöne Tote gibt Rätsel auf

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Kurz vor Halloween wurde es sehr spannend im Görlitzer Klinikum. Die Schriftstellerin Eveline Schulze las aus ihrem neuen Buch „Die Tote auf den Gleisen“ vor. Anschließend stand eine Führung durch die Pathologie an.

Gemeinsam mit Oberstaatsanwalt Sebastian Matthieu stellte die Autorin auf spannende Art den Fall einer jungen Frau vor, die 1954 tot aufgefunden wurde. Raffiniert Weiterlesen

Und einer läuft mit dem Wischmop durchs Bild

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Mein Mittwoch hat wieder einen Sinn. Grey’s Anatomie geht weiter! Ich bin ehrlich, ich bin Fan seit der ersten Stunde. Damals, als die kecke, etwas verklemmte Meredith Grey ihre praktische Ausbildung als Ärztin begann und mit Oberarzt Dr. Derek Shepherd („Mac Dreamy“) anbändelte. Meredith und die anderen vier Assistenzärzte Christina, Izzi, George und Alex behandeln im Seattle Grace seither die außergewöhnlichsten Patienten und erleben die extremsten Situationen, Weiterlesen

Da wird das Fuchsblut geweckt!

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Am Sonntag war wieder Eiszeit im Fuchsbau zu Weißwasser. Ich bin zwar kein eingefleischter Fuchsfan, aber des Öfteren packt mich die Lust nach Eissport und einem frisch gezapften Freiberger Pils, welches in geselliger Runde unter Eishockey- Freunden besonders gut schmeckt 😉 So wie letztes Wochenende, nur diesmal etwas ungewohnt in vorderster Reihe und sogar noch mit Sitzplatz! Weiterlesen

Ist Palliativmedizin immer nur traurig?

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Nachdem es in diesem September ungewöhnlich lange sehr warm war und wir damit einen wunderschönen Spätsommer hatten, herrscht nun seit einiger Zeit wieder die erwartete herbstliche Kälte. Noch gibt es zwar auch schöne Tage und Sonnenschein, aber es ist nicht zu übersehen: Es ist Herbst!
Noch blühen die Geranien auf den Balkons des Hauses D, in welchem die von mir geleitete Klinik (Klinik für Onkologie, Hämatologie, Strahlentherapie und Palliativmedizin, kurz: KOSP) untergebracht ist. Aber bald kommen wieder die Krähen. Ganze Schwärme osteuropäischer Krähen, welche hier ihren Winter verbringen, schlafen nachts in den großen Bäumen auf unserem Klinikumsgelände, die meisten direkt neben und über dem Haus D.

Krähen und Palliativmedizin – ist das nicht ein schlechtes Omen? Weiterlesen

Demenz als Nebendiagnose – Hilfe für besondere Patienten im Stationsalltag

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Am 21. September wird jedes Jahr seit 1994 der Weltalzheimertag begangen. Dieser Aktionstag steht immer unter einem besonderen Motto. Diesmal hieß es „Alt und Jung bewegt Demenz“ – denn Demenz geht jeden etwas an: die Betroffenen, ihre Familien und auch Menschen des näheren Umfeldes.

Auch im Klinikum spielt das Thema eine wichtige Rolle. Für Menschen mit Demenz ist der Aufenthalt in einem Krankenhaus eine persönliche Ausnahmesituation. Sie haben mit dem veränderten Tagesablauf, der fremden Umgebung, den fehlenden vertrauten Personen und Weiterlesen

Klimaschutz geht auch im Krankenhaus!

von | Allgemein, Mitarbeiter | 2 Kommentare

Was fällt Ihnen spontan ein, wenn sie den Begriff Krankenhaus hören? Vermutlich kommen Ihnen Ärzte & Schwestern in den Kopf, Medizin, Krankheit, Gesundheit, Operationen, Visiten, Patientenzimmer, Rettung, Notfall, Blutkonserven, Spritzen, Narkose, Behandlung …

Sicherlich aber nicht unbedingt das Thema Umweltschutz.

Und doch spielt es eine wichtige Rolle in unserem Krankenhaus. Seit 2015 sind wir eines von 50 Häusern in Deutschland, das sich an dem Projekt „KLIK-Klimamanager für Kliniken“ beteiligt. Ich bin als so genannte „Klimamanagerin“ dafür zuständig, Möglichkeiten für den Umwelt- und Klimaschutz in unserem Haus aufzuzeigen und gemeinsam mit den Kollegen Ideen zu entwickeln, diese auch umzusetzen. Weiterlesen

Uns gibt es auch noch!

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Heute, am 1. September starten 80 Azubis im Klinikum in der Krankenpflege. Aber es gibt auch noch uns!

Mein Name ist Madlen Riedel, ich bin 21 Jahre alt und absolviere meine Ausbildung im Städtischen Klinikum Görlitz. Wenn ich das so in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis sage, gucken mich alle erstaunt an, dann fällt zu 99 % folgender Satz „In der Krankenpflege? Mensch, das hätte ich dir ja gar nicht zugetraut!“ Richtig, Weiterlesen