Dr. Hans-Martin Rothe

Das Fußballdrama – es gibt mehr als eine Sichtweise

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen | Keine Kommentare

Eine Fußballweltmeisterschaft ist pures Drama. Männer weinen in der Öffentlichkeit. Fernsehschauende Arbeitnehmer bringen zur Bürozeit die Wirtschaft in Schwierigkeiten. Bäcker locken ihre Kunden mit mehrstöckigen Fußballtorten.

Beim so genannten Public Viewing – einem gemeinsamen öffentlichen Schauen – treffen sich Fans aber auch ganz normale Interessierte, um miteinander ein Spiel anzusehen. Sie fiebern gemeinsam für oder/und gegen eine Mannschaft. Sie jubeln, trauern, fallen sich in die Arme. Dieses Gruppengucken schafft ein sehr vertrautes Miteinander. Besonders stark kann so eine Gruppe werden, wenn es einen Schuldigen gibt, der aus ihrer Sicht dafür verantwortlich ist, dass die geliebte Mannschaft verliert. Zum Beispiel der Schiri. Weiterlesen

Alle sollten wissen, wie es geht!

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | 3 Kommentare

Es war ein gewöhnlicher Vormittag in unserem Verwaltungsgebäude. Ich war gerade auf dem Weg zu meinem Büro als ein lautes Poltern im Treppenhaus die geschäftige Stille unterbrach. Mein Puls schnellte in die Höhe. Noch bevor ich wusste, was passiert war, ahnte ich nichts Gutes. Nach einer Schrecksekunde lief ich zurück und sah einen Mitarbeiter bäuchlings auf der Treppe liegen: die Füße oben auf den mittleren Stufen, der Kopf unten am Treppenende. Er bewegte sich nicht. Ich lief hin und sah, wie sich unter seinem Kopf langsam eine Blutlache bildete. Ich war wie erstarrt.

Nach einem kurzen Moment, der mir wie eine Ewigkeit vorkam, schrie ich Weiterlesen

Gut(,) zu hören. Über Herbert Grönemeyer, Tinnitus und das Aufräumen

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Neulich im Auto. Im Radio läuft das Lied „Musik nur, wenn sie laut ist“ von Herbert Grönemeyer. Meine Kinder lauschen aufmerksam dem Text – ist bei Herbert ja schwer genug. „Mama wie meint der das, dass sie Musik nur mag, wenn sie ihr in den Magen fährt?“ kommt prompt von der Rückbank. Gute Frage. Mir geht es oft auch so, aber das hat nichts mit meinem Hörvermögen zu tun. Zum Glück. Weiterlesen

Immer aktuell – 100 Medizinisch-Technische Radiologieassistenten aus Ostsachsen bilden sich weiter

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Am 4.11.2017 trafen sich ca. 100 Medizinisch-Technische Radiologieassistenten (MTRA) in den Räumen des Städtischen Klinikums Görlitz zur 4. Oberlausitzer MTRA Fortbildung. Gemeinsam mit der radiologischen Abteilung im Sächsischen Krankenhaus Großschweidnitz gestalten wir – das Team des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie des Görlitzer Klinikums (kurz IdiR) – im jährlichen Wechsel diese MTRA spezifische Weiterbildung. Weiterlesen

Sommer, Sonne, Sonnenschein – Kultursommer 2017 im Städtischen Klinikum Görlitz

von | Kultur&Veranstaltungen | Keine Kommentare

Ab 25 Grad Außentemperatur fühle ich mich persönlich wohl. Ich nenne das T-Shirt-Wetter. Dann ist Schluss mit dicken Sachen, langen Hosen und festen Schuhen. Die Flip Flops, Riemchensandalen und Pumps erobern den Schuhschrank und verdrängen meine Stiefel. Für mich ist der Sommer eben auch die schönste Zeit im Jahr. Was ich noch mag ist Musik – am besten live, draußen sitzen und erzählen, ein Buch lesen und natürlich tanzen. Weiterlesen

ViaThea – Straßentheater im Klinikum

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen | Keine Kommentare

Das Straßentheaterfestival ViaThea gehört zu den kulturellen Institutionen unserer Stadt. Nach der Eröffnung im Stadtpark am Donnerstag gehören die Auftritte am Freitag bei uns zu den ersten im offiziellen Programm. Zwischen 100 und 200 Besuchern heißen sie herzlich willkommen und honorieren die abwechslungsreichen Auftritte mit Schmunzlern, Gelächter und immer viel Applaus.

Dieses Jahr waren wieder zwei Gruppen zu Gast. Sie hätten nicht unterschiedlicher sein können. Weiterlesen

Krankheiten machen keine Feiertage

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Jeder, der es schafft, dem konsumgenährten Weihnachtsstress zu entrinnen, der mittlerweile mit gefüllten Pfefferkuchenregalen schon im Oktober (Herbst!) beginnt, der kann sich glücklich schätzen. Denn ihm gelingt es ganz bestimmt, sich eine Insel voller Ruhe und Besinnlichkeit zu schaffen – völlig losgelöst von dem, was draußen tönt, schrillt, klingt und glitzert. Weihnachten ist jedes Jahr. Und jedes Jahr sind Menschen damit beschäftigt, Straßenzüge, Fenster, Stuben, Höfe und Geschäfte zu verwandeln. Es leuchten Lichterketten und Schwibbögen und in den Geschäften dudelt extra in dieser Zeit ein „Weihnachtssender“ vor sich hin.

Weihnachten ist eine unwirkliche Situation, denn Weiterlesen

„Heilkunst“ und „heilende Kunst“ im Klinikum Görlitz

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen | Keine Kommentare

Die Heilkunst, heute bekannter unter dem Begriff Medizin,  ist laut Duden: „die ärztliche Kunst mit dem Ziel der erfolgreichen Bekämpfung von Krankheiten“.  Schon das Wort Heilkunst selbst zeigt, dass Medizin und Kunst viel miteinander zu tun haben.  Im Klinikum Görlitz sorgen Ärzte und Pflegekräfte mit medizinischen und pflegerischen Können für eine möglichst schnelle Genesung der Patienten. Weiterlesen

Eine schöne Tote gibt Rätsel auf

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Kurz vor Halloween wurde es sehr spannend im Görlitzer Klinikum. Die Schriftstellerin Eveline Schulze las aus ihrem neuen Buch „Die Tote auf den Gleisen“ vor. Anschließend stand eine Führung durch die Pathologie an.

Gemeinsam mit Oberstaatsanwalt Sebastian Matthieu stellte die Autorin auf spannende Art den Fall einer jungen Frau vor, die 1954 tot aufgefunden wurde. Raffiniert Weiterlesen

Integration – weil Krankheit keine Grenzen kennt

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen | Keine Kommentare

Es ist einer dieser Abende, an dem sich wieder Frauen einer Selbsthilfegruppe treffen. Alle in der Gruppe haben eine Tumorerkrankung zu bewältigen. Jede von ihnen hat Brustkrebs. Brustkrebs ist die häufigste Tumorerkrankung bei Frauen. Pro Jahr gibt es über 70.000 diagnostizierte Neuerkrankungen. Einer von 100 Betroffenen ist ein Mann. Die Aufmerksamkeit und vor allem Offenheit für diese Erkrankung sind in den letzten Jahren sehr gestiegen. Die Behandlungsmöglichkeiten sind vielfältig und müssen sehr individuell abgewogen werden.

Der Oktober ist weltweit Brustkrebsmonat. Eine rosa Schleife ist Symbol für die Solidarität mit Erkrankten und den Kampf gegen Brustkrebs. Weiterlesen

Da wird das Fuchsblut geweckt!

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Am Sonntag war wieder Eiszeit im Fuchsbau zu Weißwasser. Ich bin zwar kein eingefleischter Fuchsfan, aber des Öfteren packt mich die Lust nach Eissport und einem frisch gezapften Freiberger Pils, welches in geselliger Runde unter Eishockey- Freunden besonders gut schmeckt 😉 So wie letztes Wochenende, nur diesmal etwas ungewohnt in vorderster Reihe und sogar noch mit Sitzplatz! Weiterlesen

Demenz als Nebendiagnose – Hilfe für besondere Patienten im Stationsalltag

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Am 21. September wird jedes Jahr seit 1994 der Weltalzheimertag begangen. Dieser Aktionstag steht immer unter einem besonderen Motto. Diesmal hieß es „Alt und Jung bewegt Demenz“ – denn Demenz geht jeden etwas an: die Betroffenen, ihre Familien und auch Menschen des näheren Umfeldes.

Auch im Klinikum spielt das Thema eine wichtige Rolle. Für Menschen mit Demenz ist der Aufenthalt in einem Krankenhaus eine persönliche Ausnahmesituation. Sie haben mit dem veränderten Tagesablauf, der fremden Umgebung, den fehlenden vertrauten Personen und Weiterlesen