“Wolfsland” dreht im Klinikum

Görlitz ist Europas Filmlocation des Jahrzehnts. „Görliwood“ ging als einziger deutscher Kandidat ins Rennen. Elf Städte – in Kroatien, Spanien, Österreich, Polen, Griechenland, Norwegen und Italien – hatten die Chance auf diesen Titel, aber wir haben ihn gewonnen.

Kein Wunder – seit den 1950er Jahren entstehen hier Filme. Görlitz ist in Hollywood mächtig beliebt. Zahlreiche Produktionen kamen in die Neißestadt: So flog Jackie Chan über den Untermarkt in „In 80 Tagen um die Welt“, „Der Vorleser“ brachte uns Kate Winslet in die Straßenbahn, Nicolas Cage genoss die zurückhaltende Aufmerksamkeit der Görlitzer ebenso wie Jeff Goldblum, der sich zwischen den Dreharbeiten in einem unserer heimischen Fitnessstudios auspowerte. Die Reihe der großen Namen lässt sich fortsetzen: Ralph Fiennes, Tilda Swinton, Bill Murray, Jude Law, Quentin Tarantino… und das sind „nur“ die Hollywoodgrößen.

Goerlitwood Filmmontage Quelle: EGZ – DiePARTNER

 

Yvonne Catterfeld ist hier ja schon fast zuhause. Derzeit dreht sie gemeinsam mit ihren Kollegen Götz Schubert und Johannes Zirner den 4. Teil der Wolfsland-Fernsehserie. Alle drei Hauptdarsteller waren jetzt auch für einen Drehtag in unserem Klinikum. Sehr beeindruckend, wie viele Menschen an so einem Tag zu tun haben:

Was drinnen gedreht wurde, konnte draußen auf dem Gang über einen Monitoar beobachtet werden.

Produzenten, Aufnahmeleiter, Kameramänner, Tontechniker, Regisseur, Regieassistenten, Masken- und Kostümbildner, Menschen, die für die Beleuchtung zuständig waren, Menschen, die sich um das leibliche Wohl aller kümmerten… und dann war da noch René, der für alles irgendwie den Hut aufhatte (auch wenn es ein Basecape war 😉 )

Für den Dreh brauchte die Produktionsfirma neben reichlich Parkplätzen, Strom, umfangreiches medizinisches Equipment, einen großen Flur, zwei Räume und ganz wichtig: fachliche Berater. Dafür waren Manuela Zimmer, Stationsleitung unseres Intensivmedizinischen Zentrums, Jens Mayer von der Medizintechnik und Dr. Eric Hempel im Einsatz:

Manuela Zimmer (links) und Dr. Eric Hempel machen den Schauspieler Johannes Zirner (Björn Delbrück) fachgerecht als Intensivpatienten drehfertig.

 

Auch Jens Mayer (links) sorgt mit dafür, dass alles auch authentisch ist.

Passt alles? Yvonne Catterfeld überzeugt sich selbst .

 

Mich hat besonders beeindruckt, wie entspannt dieser Drehtag mit so vielen Beteiligten ablief. Jeder wusste genau, wo er gebraucht wird und was er zu tun hat, damit am Ende alles bestmöglich funktioniert. Alle haben ganz konzentriert ihren Job gemacht – vom Assistenten bis zu den Darstellern. Wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis. Ein paar Filmminuten werden schon bei rausspringen 😉

Autor Katja Pietsch

Ich bin Katja Pietsch. Als Pressesprecherin und Leiterin der Unternehmenskommunikation des Klinikums habe ich schon von Berufs wegen eine Menge mit Kommunikation zu tun. Glücklicherweise ist das aber auch meine Leidenschaft ;-). In meiner Freizeit skate ich gerne um den See.

Mehr Artikel von Katja Pietsch

Eine Antwort hinterlassen