Willkommen

im Blog des Städtischen Klinikums Görlitz.

 
 

Nähen für Frühchen und Sternenkinder

von | Allgemein | Keine Kommentare

Jährlich kommen deutschlandweit ca. 60.000 Frühchen und etwas mehr als 2.000 Sternenkinder auf die Welt[1]. Muttis und Papas von zu früh geborenen Kindern werden in so einer Situation in einem kaum vorstellbaren Maß gefordert. Die einen hoffen auf das Überleben ihres Schützlings, die anderen trauern um ein kleines Wesen, das sich auf den Weg zu den Sternen macht.

Seit einigen Jahren gibt es in Deutschland die Möglichkeit, verstorbene Kinder mit einem Geburtsgewicht von unter 500 Gramm zu beerdigen.  Es gibt jedoch kaum Hosen, Bodys oder Decken für die kleinen Wesen zu kaufen, um ihnen eine würdige Bestattung zu ermöglichen. Weiterlesen

Stillen will gelernt sein. Interview mit Dr. med. Julia Gottschalk von unserer Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Vom 2. – 8. Oktober findet die Weltstillwoche unter dem Motto „Stillen unterstützen – gemeinsam!“ statt. Wir wollen von Dr. Julia Gottschalk wissen, warum das Thema „Stillen“ auch mit solchen Aktionen in die Öffentlichkeit gebracht wird. Es ist doch das Natürlichste der Welt. Julia Gottschalk ist Kinderärztin, examinierte Stillberaterin nach IBCLC (International Board Certifed Lactation Consultant) und Mutter von vier Kindern. Weiterlesen

Die Schuhcremedose als Lebensretter – am 29. September ist Weltherztag

von | Allgemein, Geschichte, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Das Herz eines gesunden Menschen schlägt in Ruhe etwa 50 bis 80 Mal pro Minute. Jeder Herzschlag pumpt dabei ungefähr 70 Milliliter Blut in den Kreislauf. Bei dieser Frequenz werden die Organe optimal versorgt. Kommt das Herz aus dem Takt, besteht Lebensgefahr.
1979 begann im Klinikum Görlitz ein Kapitel, das sich zu einer der Erfolgsgeschichten des Krankenhauses entwickeln sollte. Einem Patienten wurde ein sog. Ein-Kammer-Herzschrittmacher eingesetzt. Seine Aufgabe: die Herzkammer zum Pumpen anregen. Weiterlesen

Tag der offenen Tür – Wir haben doch immer offen?!

von | Allgemein | Keine Kommentare

Rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr hat das Städtische Klinikum Görlitz für seine Patienten und deren Angehörige geöffnet. Auch am Wochenende und an den Feiertagen. Über 1.300 Mitarbeiter kümmern sich auf den Stationen und in den Kliniken, in den Funktions- und Verwaltungsbereichen um die Verletzten und Erkrankten.

Doch letzten Samstag hatten wir ganz viele Gäste im Haus, die keine medizinische Versorgung brauchten. Sie kamen, um hinter die Kulissen zu schauen. Und das hat sich gelohnt. Weiterlesen

Schmecken Sie umami? – Geruch und Geschmack sind lebenswichtig. Auch bei der Partnerwahl.

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich das Buch „Das Parfüm“ von Patrick Süskind gelesen habe. Es geht um einen Mann, der mit einem außerordentlichen Geruchssinn ausgestattet ist, aber keinen Eigengeruch hat. Er wird Parfümeur und versucht, Gerüche einzufangen und zu konservieren. Auf der Suche nach dem einzigartigen menschlichen Duft wird er zum Mörder junger Mädchen ….Es ist eine extreme Geschichte von Besessenheit. Besessenheit ist hier ein gutes Stichwort, denn der Geruch eines Menschen und die Verbindung/Sehnsucht/Liebe zu ihm haben viel miteinander zu tun. Weiterlesen

Geschichte des vielleicht schönsten Berufes der Welt

von | Allgemein, Geschichte, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Bei einer Recherche in unseren alten Mitarbeiterzeitungen zu einem ganz anderen Thema ist uns dieser Gastbeitrag des Görlitzer Ratsarchivars Siegfried Hoche in die Hände gefallen. Er schrieb über die Geschichte der Hebammen in Görlitz. Wir freuen uns, dass wir ihn in unserem Blog veröffentlichen können. Viel Spaß bei dem spannenden Blick in die Vergangenheit. PS: Am Tag der offenen Tür – dem 23. September 2017 von 10 – 15 Uhr lädt unser Kreißsaalteam zu Führungen ein. Mehr Infos gibt es dazu auch auf unserer Homepage und auf facebook. Weiterlesen

Sommer, Sonne, Sonnenschein – Kultursommer 2017 im Städtischen Klinikum Görlitz

von | Kultur&Veranstaltungen | Keine Kommentare

Ab 25 Grad Außentemperatur fühle ich mich persönlich wohl. Ich nenne das T-Shirt-Wetter. Dann ist Schluss mit dicken Sachen, langen Hosen und festen Schuhen. Die Flip Flops, Riemchensandalen und Pumps erobern den Schuhschrank und verdrängen meine Stiefel. Für mich ist der Sommer eben auch die schönste Zeit im Jahr. Was ich noch mag ist Musik – am besten live, draußen sitzen und erzählen, ein Buch lesen und natürlich tanzen. Weiterlesen

Sr. Sonnhild unterwegs – Heute: Die Spende der Görlitzer Waggonbauer & Atemlos in der Notaufnahme

von | Allgemein, Bau, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Heute hatte ich mal wieder einen Außentermin in der Kinderklinik. Mein blendendes Aussehen und überzeugendes Auftreten wurden für eine Spendenübergabe in unserer Kinderklinik benötigt.

Zwei Mitarbeiter des Görlitzer Waggonbaus, Ronald Knoof und Angela Blocksdorf, haben heute an unsere Kinderklinik einen Spendenscheck in Höhe von 1415,-€ übergeben. Als ich Weiterlesen

ZSVA? Qualitätsüberprüfung in der Sterilgutversorgung

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Im Rahmen der Zertifizierung unseres Klinikums nach DIN 9001-2015 war Anfang Mai wieder eine Prüferin bei uns im Klinikum. Sie untersucht in den verschiedensten Bereichen, unter anderem in unserer ZSVA, die Zertifizierungsauflagen. Soviel noch vorab – das Überwachungsaudit war erfolgreich, wir haben bestanden.

Ich habe unser Qualitätsmanagement und die Expertin bei ihren Besuchen in einigen Abteilungen begleitet und die Überprüfung mit Fotos dokumentiert.
An einem Nachmittag stand der Termin in der ZSVA  an. Moment, ZSVA? Weiterlesen

ViaThea – Straßentheater im Klinikum

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen | Keine Kommentare

Das Straßentheaterfestival ViaThea gehört zu den kulturellen Institutionen unserer Stadt. Nach der Eröffnung im Stadtpark am Donnerstag gehören die Auftritte am Freitag bei uns zu den ersten im offiziellen Programm. Zwischen 100 und 200 Besuchern heißen sie herzlich willkommen und honorieren die abwechslungsreichen Auftritte mit Schmunzlern, Gelächter und immer viel Applaus.

Dieses Jahr waren wieder zwei Gruppen zu Gast. Sie hätten nicht unterschiedlicher sein können. Weiterlesen

Harninkontinenz muss nicht sein! Das gilt für Männer und für Frauen.

von | Allgemein, Videos | Keine Kommentare

Harninkontinenz muss nicht sein! Das gilt für Männer und für Frauen.

Dr. med. T. Nadler (Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin),  PD Dr. habil. V. Novotny (Chefarzt der Urologischen Klinik), Dr. Jens Ebermann (Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie) und Maren Richter (Physiotherapeutin) (Vortrag vom 28. Juni 2017) Weiterlesen

Die Last der Weiblichkeit – mehr als eine Frage der Schönheit!

von | Allgemein | Keine Kommentare

Am 14. Juni hält Dr. Steffen Handstein im Klinikum Görlitz einen Vortrag zum Thema „Die Last der Weiblichkeit. Wenn Frauen unter ihrem Äußeren Leiden.“ Ich habe mit ihm über Schönheit, Ideale, Risiken und die Haltung der Krankenkassen zu plastisch-ästhetischen Eingriffen gesprochen:

Herr Dr. Handstein,

Frau sein ist etwas Schönes, nicht nur weil wir Kinder bekommen können und besondere emphatische Eigenschaften besitzen 😉 Sie sprechen die Last der Weiblichkeit an. Was meinen Sie damit? Weiterlesen

Organspende – Meine Entscheidung für das Leben

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Darüber nachgedacht habe ich schon immer mal wieder. Wäre es nicht richtig und auch wichtig sich einen Organspendeausweis zuzulegen, damit im Fall der Fälle einem anderen Menschen das Leben verlängert werden kann?

Vor einem Monat hatte ich selbst einen Verkehrsunfall. Zum Glück nur Blechschaden. Ich wurde nicht verletzt. Es hätte aber auch anders kommen können. 2016 starben in Deutschland 3.208 Menschen nach Verkehrsunfällen (Quelle: www.statista.com).

Nach meinem Unfall hatte ich mich entschieden, mich Weiterlesen

Leichtsinn 70+?

von | Allgemein, Bau | Keine Kommentare

Gestern ist mir fast das Herz stehen geblieben. Ich saß im Büro am PC als ich im Augenwinkel eine ungewöhnliche Bewegung registrierte. An meinem Fenster lief ein älterer Herr vorbei. An sich nichts Außergewöhnliches. Aber an meinem Fenster geht nie jemand vorbei.

Weiterlesen

Früh beim Arzt

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Nach meiner Schulterfraktur, OP und toller Betreuung durch Ärzte und Schwestern im Klinikum vor ca. einem halben Jahr hatte ich jetzt nochmals einen ambulanten Nachsorgetermin in einer Arztpraxis. Netter Kollege, ich war schon ein paar Mal dort. Der Arm geht wieder, kein Grund zur Aufregung. Rechtzeitig – also 20 Minuten vor Termin und Praxisöffnung – war ich dort, weil erfahrungsgemäß zahlreiche Patienten dann auch schon da sind und um die Pole-Position kämpfen. Weiterlesen

Zauberhafte Ostern im Klinikum

von | Allgemein | Keine Kommentare

Wenn ich an Ostern denke, denke ich an bunte Eier, an Basteln, daran, den Garten oder die Wohnung mit Zweigen zu schmücken, vielleicht ein Osterbrot zu backen und mit der Familie zusammen Zeit zu verbringen. Darüber hinaus gibt es noch viele andere Bräuche mit denen das Osterfest zelebriert wird. Für unsere kleinen Patienten in der Kinderklinik sind die meisten Sachen davon im Moment leider nicht möglich. Weiterlesen

Nur ein schlechter Tag oder gleich ein Grund zu sterben?

von | Allgemein, Mitarbeiter | 2 Kommentare

„Depression-Let’s talk!“ – dies ist das Motto des Weltgesundheitstages der WHO am 7. April. Bei uns im Klinikum werden jährlich etwa 800 Patienten mit Depressionen behandelt. Ich sprach mit Dr. Hans-Martin Rothe, Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie & PD Dr. Thomas Reuster, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie über diese besondere Erkrankung. Auch das am 1. April in Kraft getretene Gesetz, das einen schnelleren Beratungstermin bei Psychotherapeuten gewährleisten soll, ist Thema des Interviews. Weiterlesen

Ein Beruf – zwei Geschichten!

von | Allgemein | Keine Kommentare

Wir werden oft übersehen und leisten doch Großes

Isabell Schulze (links) und Stephanie Tusche arbeiten im Institut für interventionelle und diagnostische Radiologie. Während Isabell ihre Ausbildung zur Medizinisch-technischen Radiologieassistentin bereits erfolgreich beendet hat, ist Stephanie noch mittendrin. Beide berichten, wie es zu ihrer Berufswahl kam.

 

Wer von Ihnen schon einmal geröntgt wurde, erinnert sich höchstwahrscheinlich nur noch an einen dunklen Raum und vielleicht noch an den Zuruf „Bitte einatmen und die Luft anhalten“. Doch was steckt wirklich in diesen dunklen Räumen hinter betonschweren Türen? Dieses Mysterium möchte ich heute aufklären. Weiterlesen

Internationaler Frauentag – so viel Trubel um die Frauen. Ist das denn noch zeitgemäß?

von | Allgemein | 2 Kommentare

Frauentag?! Warum haben Frauen eigentlich einen eigenen Feiertag, an dem sie Geschenke, Blumen oder andere Aufmerksamkeiten bekommen? Ist das nicht übertrieben und überflüssig? Ist das denn noch zeitgemäß? Am Männertag bekommen die Herren der Schöpfung doch auch keine Präsente. Und überhaupt: wenn es um Gleichberechtigung geht, dann könnte man doch die ganze Aufregung um den Frauentag weglassen. Sonst ist es doch wieder nicht wie bei den Männern und ihnen gegenüber ungerecht, oder? Weiterlesen

„Schätzelein, isch hab Rücken“

von | Allgemein | Ein Kommentar

Wer kennt das nicht? Der Rücken tut weh, so richtig locker sind der Nacken und die Schultern nicht und die eine oder andere Massage ist zwar sehr angenehm aber das eigentliche Problem vermag sie nicht zu lösen. Auch Horst Schlämmer, gespielt von Hape Kerkeling in seinem Kinofilm „Isch kandidiere“, kennt Verspannungen und Schmerzen im Kreuz. Weiterlesen

Kalte Dusche

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Meine Oma duscht jeden Morgen kalt. Jeden (!) Morgen (!) kalt (!). Und genau deshalb hatte meine Oma in ihren 90 Lebensjahren auch noch nie eine Grippe. Davon ist sie fest überzeugt.

Ich vermag die positive Wirkung der eiskalten Dusche auf eine mögliche Erkältung oder Grippeerkrankung nicht einzuschätzen. Ich will das auch gar nicht testen und freue mich, dass mein Oma offenbar ein hervorragendes Immunsystem hat. Nur lasse ich mich lieber pieksen.

Sicher – für manche ist eine Grippeschutzimpfung in Punkto Wirkung Weiterlesen

Mächtig gewaltig!

von | Allgemein | Keine Kommentare

Ich hab mich gewehrt.  Ich wollte nichts über den Winter schreiben. Minusgrade, Straßenglätte, kalte Winde, Schnee, Matsch und Eis im Wechsel…. Ganz ehrlich: Es ist Winter! Da ist das nun mal so.

Und dann kam Egon.

Egon hat’s drauf und sogar seinen eigenen #Hashtag. Alle Welt postet, Weiterlesen

Krankheiten machen keine Feiertage

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Jeder, der es schafft, dem konsumgenährten Weihnachtsstress zu entrinnen, der mittlerweile mit gefüllten Pfefferkuchenregalen schon im Oktober (Herbst!) beginnt, der kann sich glücklich schätzen. Denn ihm gelingt es ganz bestimmt, sich eine Insel voller Ruhe und Besinnlichkeit zu schaffen – völlig losgelöst von dem, was draußen tönt, schrillt, klingt und glitzert. Weihnachten ist jedes Jahr. Und jedes Jahr sind Menschen damit beschäftigt, Straßenzüge, Fenster, Stuben, Höfe und Geschäfte zu verwandeln. Es leuchten Lichterketten und Schwibbögen und in den Geschäften dudelt extra in dieser Zeit ein „Weihnachtssender“ vor sich hin.

Weihnachten ist eine unwirkliche Situation, denn Weiterlesen

Kinderseelen unter Druck

von | Allgemein | Keine Kommentare

Katrin Laban ist Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -Psychotherapie. Als Oberärztin ist sie im Klinikum für den Bereich der Pädiatrischen Psychosomatik verantwortlich. Gemeinsam mit Ärzten, Therapeuten, Kinderkrankenschwestern und Lehrern kümmert sie sich um Kinder mit verschiedenen seelischen Erkrankungen.

Frau Laban, was haben die Kinder, die in der Kinderpsychosomatik behandelt werden, für Probleme?
Oft kommen so genannte Kopf- und Bauchschmerzkinder zu uns. Ihnen tut über längere Zeit immer wieder der Weiterlesen

Schnurrbart macht Sinn

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Movember – ist das ein Tippfehler? Wenn man sich mit dem Begriff und der dahinter stehenden Bewegung befasst, bekommt die Sache einen tieferen Sinn. Es geht um Männer, die sich im Monat November (extra) einen Schnurrbart wachsen lassen. So weit, so gut. Was ist daran nun so besonders?

Die Basics: Movember = Moustache+November;

Die Movember Foundation ist „die einzige Stiftung, die sich das ganze Jahr über weltweit für die Männergesundheit einsetzt. Wir widmen uns einigen der größten Gesundheitsprobleme von Männern: Prostata- und Hodenkrebs, einer schlechten psychischen Gesundheit sowie der Suizidprävention“, heißt es auf der Homepage movember.com. Der wachsende Schnauzer steht Weiterlesen

Hilfe mal anders

von | Allgemein | Keine Kommentare

Waren Sie schon einmal Patient oder Patientin im Krankenhaus?

Dann haben Sie vielleicht erfahren, wie langsam die Stunden vergehen können. Wie sehr man sich freut, wenn Besuch kommt. Denn die Besucher bringen Gespräche und Lachen mit, sie schenken Zuneigung und Aufmerksamkeit. Das tut gut. Die Besucher kümmern sich auch Weiterlesen

„Heilkunst“ und „heilende Kunst“ im Klinikum Görlitz

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen | Keine Kommentare

Die Heilkunst, heute bekannter unter dem Begriff Medizin,  ist laut Duden: „die ärztliche Kunst mit dem Ziel der erfolgreichen Bekämpfung von Krankheiten“.  Schon das Wort Heilkunst selbst zeigt, dass Medizin und Kunst viel miteinander zu tun haben.  Im Klinikum Görlitz sorgen Ärzte und Pflegekräfte mit medizinischen und pflegerischen Können für eine möglichst schnelle Genesung der Patienten. Weiterlesen

Eine schöne Tote gibt Rätsel auf

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Kurz vor Halloween wurde es sehr spannend im Görlitzer Klinikum. Die Schriftstellerin Eveline Schulze las aus ihrem neuen Buch „Die Tote auf den Gleisen“ vor. Anschließend stand eine Führung durch die Pathologie an.

Gemeinsam mit Oberstaatsanwalt Sebastian Matthieu stellte die Autorin auf spannende Art den Fall einer jungen Frau vor, die 1954 tot aufgefunden wurde. Raffiniert Weiterlesen

Und einer läuft mit dem Wischmop durchs Bild

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Mein Mittwoch hat wieder einen Sinn. Grey’s Anatomie geht weiter! Ich bin ehrlich, ich bin Fan seit der ersten Stunde. Damals, als die kecke, etwas verklemmte Meredith Grey ihre praktische Ausbildung als Ärztin begann und mit Oberarzt Dr. Derek Shepherd („Mac Dreamy“) anbändelte. Meredith und die anderen vier Assistenzärzte Christina, Izzi, George und Alex behandeln im Seattle Grace seither die außergewöhnlichsten Patienten und erleben die extremsten Situationen, Weiterlesen

Integration – weil Krankheit keine Grenzen kennt

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen | Keine Kommentare

Es ist einer dieser Abende, an dem sich wieder Frauen einer Selbsthilfegruppe treffen. Alle in der Gruppe haben eine Tumorerkrankung zu bewältigen. Jede von ihnen hat Brustkrebs. Brustkrebs ist die häufigste Tumorerkrankung bei Frauen. Pro Jahr gibt es über 70.000 diagnostizierte Neuerkrankungen. Einer von 100 Betroffenen ist ein Mann. Die Aufmerksamkeit und vor allem Offenheit für diese Erkrankung sind in den letzten Jahren sehr gestiegen. Die Behandlungsmöglichkeiten sind vielfältig und müssen sehr individuell abgewogen werden.

Der Oktober ist weltweit Brustkrebsmonat. Eine rosa Schleife ist Symbol für die Solidarität mit Erkrankten und den Kampf gegen Brustkrebs. Weiterlesen

Da wird das Fuchsblut geweckt!

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Am Sonntag war wieder Eiszeit im Fuchsbau zu Weißwasser. Ich bin zwar kein eingefleischter Fuchsfan, aber des Öfteren packt mich die Lust nach Eissport und einem frisch gezapften Freiberger Pils, welches in geselliger Runde unter Eishockey- Freunden besonders gut schmeckt 😉 So wie letztes Wochenende, nur diesmal etwas ungewohnt in vorderster Reihe und sogar noch mit Sitzplatz! Weiterlesen

Ist Palliativmedizin immer nur traurig?

von | Allgemein, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Nachdem es in diesem September ungewöhnlich lange sehr warm war und wir damit einen wunderschönen Spätsommer hatten, herrscht nun seit einiger Zeit wieder die erwartete herbstliche Kälte. Noch gibt es zwar auch schöne Tage und Sonnenschein, aber es ist nicht zu übersehen: Es ist Herbst!
Noch blühen die Geranien auf den Balkons des Hauses D, in welchem die von mir geleitete Klinik (Klinik für Onkologie, Hämatologie, Strahlentherapie und Palliativmedizin, kurz: KOSP) untergebracht ist. Aber bald kommen wieder die Krähen. Ganze Schwärme osteuropäischer Krähen, welche hier ihren Winter verbringen, schlafen nachts in den großen Bäumen auf unserem Klinikumsgelände, die meisten direkt neben und über dem Haus D.

Krähen und Palliativmedizin – ist das nicht ein schlechtes Omen? Weiterlesen

Kosmetik für die Seele – DKMS Seminar für Krebspatientinnen

von | Allgemein | Keine Kommentare

Wow…wie die alle strahlen! Und wie sie lachen. Sie schauen immer wieder in die kleinen Spiegel vor ihnen auf dem Tisch. Ihre Augen glänzen und auf ihren Lippen finden sich sanfte, aber bei einigen auch kräftige Farben. Sie nehmen Tücher in die Hände und beobachten, wie sie diese gekonnt mit einfachen Griffen um ihre Köpfe binden können. Jetzt noch ein Hut drüber oder eine Mütze, je nach Laune und Wetterlage. Und ein paar große Ohrringe passen auch dazu. Ich bin begeistert!

Noch vor zwei Stunden kamen in den Raum Frauen mit ernsteren, traurigeren Gesichtern. Weiterlesen

Demenz als Nebendiagnose – Hilfe für besondere Patienten im Stationsalltag

von | Allgemein, Kultur&Veranstaltungen, Mitarbeiter | Keine Kommentare

Am 21. September wird jedes Jahr seit 1994 der Weltalzheimertag begangen. Dieser Aktionstag steht immer unter einem besonderen Motto. Diesmal hieß es „Alt und Jung bewegt Demenz“ – denn Demenz geht jeden etwas an: die Betroffenen, ihre Familien und auch Menschen des näheren Umfeldes.

Auch im Klinikum spielt das Thema eine wichtige Rolle. Für Menschen mit Demenz ist der Aufenthalt in einem Krankenhaus eine persönliche Ausnahmesituation. Sie haben mit dem veränderten Tagesablauf, der fremden Umgebung, den fehlenden vertrauten Personen und Weiterlesen

Klimaschutz geht auch im Krankenhaus!

von | Allgemein, Mitarbeiter | 2 Kommentare

Was fällt Ihnen spontan ein, wenn sie den Begriff Krankenhaus hören? Vermutlich kommen Ihnen Ärzte & Schwestern in den Kopf, Medizin, Krankheit, Gesundheit, Operationen, Visiten, Patientenzimmer, Rettung, Notfall, Blutkonserven, Spritzen, Narkose, Behandlung …

Sicherlich aber nicht unbedingt das Thema Umweltschutz.

Und doch spielt es eine wichtige Rolle in unserem Krankenhaus. Seit 2015 sind wir eines von 50 Häusern in Deutschland, das sich an dem Projekt „KLIK-Klimamanager für Kliniken“ beteiligt. Ich bin als so genannte „Klimamanagerin“ dafür zuständig, Möglichkeiten für den Umwelt- und Klimaschutz in unserem Haus aufzuzeigen und gemeinsam mit den Kollegen Ideen zu entwickeln, diese auch umzusetzen. Weiterlesen